2a16a4aa-940a-439d-b4f2-4f6b4d52a9e4.jpg
Schweizerhof_Post.jpg
new4heroes Logo white.png

Bäume pflanzen am Schweizerhof

Plant a tree

Baum-Patenschaften für die Biolandwirtschaft „Schweizerhof“

 

 

 

Bei unserem neuen Projekt Baum-Patenschaften werden in einem  wunderschönen Areal in Niederösterreich im Jahr 2021 ca. 1000 Bäume gesetzt.

 

Dabei handelt es sich um unseren Partner, den Schweizerhof.

Der Schweizerhof liegt in Mitten der, mittlerweile sehr selten gewordenen, Donau-Auen.

Dort findet seit ca. 6 Jahren ein kontinuierlicher Wandel statt.

Die Landwirtschaft besteht aus ca. 90 ha Biolandwirtschaft, davon sind 8 ha natürliche Pferdeweiden und 20 ha Auwald.

 

Die Umwidmung zu einer Biolandwirtschaft, die kontinuierliche Arbeit  an der Qualität des Bodens, des Ertrags und der Umwelt, und die Renaturierung stehen an oberster Priorität

Zentrales Element ist es, die Landwirtschaft von Pestiziden zu befreien und somit eine enorm hohe Biodiversität und eine nachhaltige Landwirtschaft zu kreierten und zu erreichen.

 

Dazu gehört auch das Pflanzen von neuen Bäumen um Windschutzstreifen, Alleen und generelle Beschattung zu erlangen.

 

Warum sind Windschutzstreifen und Wälder heute so wichtig?

 

Von der Winderosion sind bei uns besonders die Äcker bedroht. Verluste sind an fruchtbarem Boden früher auch im Binnenland bei Entwaldungen in großem Umfang aufgetreten. Im Wald wird der Boden durch die Baumwurzeln gebunden und vor Windabtrag geschützt. 

Außerdem wird die Luftbewegung am Waldrand gebremst, was zu einer Luftberuhigung vor dem Waldgebiet führt. Schließlich entsteht hinter dem Wald eine Zone mit Windschatten. Dieser Effekt ist noch in einer Entfernung vom Wald, die dem 10- bis l5-fache der Baumhöhen entspricht, spür- und messbar.

Es hat sich gezeigt, dass halbdurchlässige, schmale Waldstreifen mit einem Unterstand niedriger Bäume und Sträucher als Windbremse wirksamer sind als ein geschlossener, großer Waldkomplex. 

Am Rand eines an das offene Feld grenzenden größeren Waldes werden die Luftmassen nach oben und hinter dem Wald wieder nach unten abgedrängt, wobei häufig Rückwirbel auftreten. Die geschützte Zone hinter einem geschlossenen Waldgebiet ist relativ schmal, wenn auch die Windgeschwindigkeit hier besonders stark herabgesetzt wird. Bei einem Windschutzstreifen, durch den die Luft teilweise dringen kann, wird keine so vollkommene Windruhe erreicht. 

Dafür ist die Zone, in der die Windgeschwindigkeit merklich verringert wird, wesentlich breiter. Auch verstreute Obstbäume und Feldgehölze wirken als eine gute Windbremse.

 

Generell wirken Bäume und Wälder als lebensnotwendiger Luftfilter.

 

Staub und andere feste oder flüssige Schmutzpartikel, die die Luft mit sich führt, werden auf Äste und Blätter der Bäume niedergeschlagen. Besonders wirksam sind geschlossene Bestände und dichte Waldmäntel. Im Wald ist die Luft spürbar sauberer als außerhalb des Waldes.

Die Wirkung hängt sehr von der Beschaffenheit des Waldes ab, insbesondere von seiner Blattoberfläche. So haben beispielsweise Nadelbäume mit ihrer hohen Zahl an kleinen, nadelförmigen Blättern in der Regel eine wesentlich höhere Blattoberfläche als Laubbäume mit ihren im Vergleich nicht so zahlreichen aber dafür deutlich größeren und breiteren Blättern.

Generell lässt sich sagen, dass dichte Bestände mit großen Blattoberflächen wirksamere Filter sind als lockere Bestände mit geringer Blattoberfläche. Regen wäscht die Partikel von den Blättern und Ästen. Das Luftfilter der Baumkronen reinigt sich so immer wieder von selbst.

Im Gegensatz zum Staub werden Gase im Wald vordringlich dann zurückgehalten, wenn die Kronen des Waldes regenfeucht sind oder sie sich im Niederschlagswasser lösen konnten. Die Fichten mit ihrer großen Kronen Oberfläche haben in dieser Beziehung eine besonders große Filterkapazität.

 

Patenschaft 

 

So,  da wir jetzt geklärt haben WARUM Ihre Patenschaft SO wichtig für unsere Natur und Umwelt ist kommen wir zu dem Punkt wie man so ein Projekt umsetzen kann. 

 

Ziel ist es im kommenden Jahr ca. 1000 Bäume zu pflanzen. 

 

Anbei sehen Sie einige Fotos von bereits umgesetzten Projekten bzw. von einem Baum welcher gerade gepflanzt wird, direkt vom Traktor raus auf unsere frisch gepflanzte Allee und einigen Windschutzstreifen. 

Diese werden professionell eingezäunt um sie vor Verbiss des Wildes zu schützen. 

Ein junger Baum benötigt ungefähr 8-10 Quadratmeter wenn er gesetzt wird.

So kannst Du helfen: 

Baumpatenschaften:  

 
Eine Baumpatenschaft = 1 Armband = 3 Jungbäume von unseren verlässlichen Partner-Baumschulen.

/ Drei Jungbäume werden gepflanzt

/ 1 Armband mit den Koordinaten der gepflanzten Bäume

/ Zertifikat mit den genauen Koordinaten Deiner gepflanzten Jungbäume

baum.png
baum.png
baum.png

+

certificate.png

+

bracelet.png